Alle 100 Jahre wenn zu Vollmond ein Kind geboren wird, erlangt es von seinem Stammesgott die Kraft, ihm gleich zu sein. Um auf der Erde den Frieden zu halten. Doch es kommt die Zeit von drei Neugeborenen, drei Auserwählten - und einem Krieg!
 
StartseiteFAQSuchenMitgliederNutzergruppenAnmeldenLogin

Teilen | 
 

 Im dritten Mond.

Nach unten 
Gehe zu Seite : Zurück  1, 2, 3, 4 ... 10, 11, 12  Weiter
AutorNachricht
Sentaku

avatar

Anzahl der Beiträge : 87
Anmeldedatum : 01.09.13
Alter : 21
Ort : Stamm der Drachen

BeitragThema: Re: Im dritten Mond.   Sa Nov 02, 2013 11:22 am

Zet/Stamm der Drachen/Treffpunkt

"Das müssen sie sein", flüsterte Cinta, um nicht sofort ihre Aufmerksamkeit zu erregen. Zet öffntete seine Augen nach stundenlanger nutzloser Meditation, und erblickte drei Silhouetten, die auf den Strand zukamen und dort stehen blieben. Man konnte nicht erkennen, wer von ihnen wer war, da die nacht schon hereingebrochen war. "Sollen wir sie begrüßen?", fragte der Krieger unsicher. Zet sah, wie er den Griff seines Schwertes fester umklammerte, immer auf der Hut. Der Schamane legte seine Hand auf die, die das Schwert hielt und drückte sie davon weg. "Bei solchen Trafen gilt ein Waffenstillstand. Das heißt, dass wir uns weder drohen, noch eine Waffe ziehen werden, verstanden? Das hat oberste Priorität." Cinta steckte sein Schwert wieder zurück in die Scheide, die an seiner Hüfte baumelte. "Soll das etwa auch heißen, dass wir ganz lieb zu den Kötern sein müssen?"
"Du musst ihnen ja kein Getränk mit Keksen anbieten, aber halte deine Wut zurück, klar?" "Na gut", knurrte er. Zet stand langsam auf und ging auf die Gruppe zu, dicht gefolgt von seinem Begleiter.
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen
Eome

avatar

Anzahl der Beiträge : 430
Anmeldedatum : 20.08.13
Ort : Im Stamm des weissen Tigers

BeitragThema: Re: Im dritten Mond.   Sa Nov 02, 2013 4:04 pm

Manakka & Eome /Stamm des Tigers/Festland ->Treffpunkt

Der noch vom Tageslicht aufgewärmte Sand, war eine Wohltat für ihre Füße, als sie endlich von der Felszunge runterkamen und den Weg zum Strand nahmen. Manakka drehte sich um. Eome und Ule hielten einander fest und hatten das Ende der Brücke ebenfalls erreicht. Froh, dass der Übergang gut verlaufen war, ging sie weiter. "Jetzt ist es wirklich nicht mehr weit.", rief sie über die Schultern zurück. "Der Treffpunkt ist dort wo der Strand endet. Haltet nach Felsen Ausschau!"
Manakka wusste, wie aufgeregt die beiden hinter ihr waren. Ihr selbst ging es nicht anders. Ihre Lehrerin hatte ihr von den Treffen erzählt, und diese hatte es von ihrer Lehrerin erzählt bekommen, die wirklich dort war. Es war sehr viel Zeit vergangen. Und so vieles musste sich verändert haben. Manakka hoffte nur das alles gut ging.

Eome sah die zwei Männer, auf die sie zugingen und konnte ihren Blick nicht los reißen. Sie sahen so … anders aus. Manakka hatte ihr zwar von der anderen Hautfarbe erzählt, aber dass sie so hell waren hätte Eome nicht gedacht. Sie dachte, deren Haut wäre ähnlich der ihren, vielleicht etwas heller. Doch Eome war braun wie eine Haselnuss, Ule, wie alle im Dorf fast schon schwarz. Aber diese Menschen waren blass! ~Bei ihnen scheint wohl keine Sonne.~ Und sie hatten keine Tatoos. In Eome's Volk gab es keinen Menschen ohne schwarze Streifen auf der Haut. Ule hatte Streifen auf den Armen, am Rücken und auf den Beinen, Manakka war überhaupt ganz tätowiert wie ein echter Tiger und sogar Eome hatte ihre frischen Streifen im Gesicht und auf den Schultern. Wie eigenartig leer die Gesichter der Fremden aussah. Und was haben die für Sachen an? Bei einem konnte sie nur das Gesicht sehen, weil der Körper von einem komischen Stoff eingehüllt war das die Farbe von einem Panther hatte. Der andere trug so viele Stoffteile die ganz eigenartig zusammen genäht waren und von keinem der beiden sah man die Füße. Es sah alles sehr ungemütlich aus und die Farben waren ziemlich düster.
Eome hatte bloß eine weißes Tuch um ihren Körper gebunden und ein breites dunkles Leder war um ihre Taille geschnürt. Ule trug nur eine gelbe Leinenhose, er hielt seinen Speer mit der Spitze nach oben und verwendete ihn als Spazierstock. Manakka hatte ihre knallbunten Tücher um den Körper geschlagen und dann noch ihre vielen Ketten. Es war einfach alles anders.
Ob diese Männer sie auch seltsam fanden?

Manakka hielt zwei Meter vor den Fremden. Ule und Eome standen dicht hinter ihr. Dann tat sie eine knappe Verbeugung. "Mein Volk grüße euch! Ich bin die Medizinfrau, des Stamms Matawa, der Tiger. Das," Sie drehte sich um und sah Eome an. "ist die Auserwählte Eome, die ich mit brachte um ihr das ferne Land und die Versammlung zu zeigen. Und unsere Begleitschutz, Ule." sie zeigte auf Ule. Dann lächelte sie die zwei Männer freundlich an. Sie sahen beinahe genaue so aus, wie ihre Lehrerin sie ihr beschrieben hatte. Sie war sich zwar nicht sicher, aber sie tippte auf den Drachenstamm.

_________________
»Fantasie ist die Realität der Träume,
Flügel der Schlüssel zur Freiheit,
und Güte der Salbei des Herzens!
Die Grenzen zwischen Traum und Realität setze dir selbst,
und dir wachsen Flügel der Freiheit.
Die Freiheit bringt Güte und du wirst Herzen heilen.
So lass deine Träume Wahrheit werden!«
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen
Sentaku

avatar

Anzahl der Beiträge : 87
Anmeldedatum : 01.09.13
Alter : 21
Ort : Stamm der Drachen

BeitragThema: Re: Im dritten Mond.   Sa Nov 02, 2013 7:46 pm

Zet/Stamm der Drachen/Treffpunkt

"Ich bin die Medizinfrau des Stammes Matawa, der Tiger", stellte sie sich vor. Im Gegensatz zu Zet, konnte Cinta nicht aufhören, die Fremden anzustarren. Es war ihm auch nicht zu verübeln. Sie hatten eine dunkle Hautfarbe und einen freizügigen Kleidungsstil, das hieß, dass sie in einer warmen Gegend wohnten. Neben der Schamanin waren noch zwei Jugendliche dabei. Ein Junge, der Krieger, und die Auserwählte. Diese schien jedoch eine hellere Haut zuhaben, jedoch weitaus nicht so hell, wie die der Drachen. Zet trat einen Schritt nach vorne, um von dem starrenden Blich Cintas abzulenken.
"Wir grüßen euch, Kinder des Tigers. Man nennt mich Zet, ich bin der Schamane der Naga, der Drachen. Mein Begleitschutz hier heißt Cinta. Unsere Auserwählte begleitet uns nicht, weil sie weiter trainieren muss."
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen
Scáthaigh
Oberster Admin
avatar

Anzahl der Beiträge : 412
Anmeldedatum : 18.08.13
Alter : 21
Ort : Stamm der Wölfe

BeitragThema: Re: Im dritten Mond.   Sa Nov 02, 2013 9:42 pm

[ Varu / Stamm der Wölfe / Wald – Treffpunkt]

Varu hatte versucht, so nahe wie möglich zu den Drachen zu kommen um ihre Worte verstehen zu können. Aber tief in ihr regte sich auch der stetige Hass auf diese Menschen die dort unten waren. Am liebsten hätte sie eine Waffe gezückt und sich auf sie gestürzt um ihnen die Kehle durchzuschneiden. Jedoch wusste sie, dass dies kein guter Zeitpunkt gewesen wäre schon alleine, weil ihre Feinde in der Mehrzahl waren und zumal schien der andere der Shamane des Stammes zu sein. Ohne auf die Zeit zu achten verharrte Varu auf ihrem Platz und beobachtete die Taten des feindlichen Stammes weiter. Besonders aufregend war es jedenfalls nicht. Einer meditierte und was der andere tat konnte sie sich nicht genau erkennen. Doch nach ein paar Stunden oder Minuten, sie konnte ja nicht einschätzen wie lange, stand einer auf und blickte in eine bestimmte Richtung. Geschickt kletterte die braunhaarige von ihrem Baum und suchte sich einen neuen Aussichtspunkt, wo sie besser alles im Blick hatte. Dabei schaute sie aber immer ob sie noch auf der Grenze der Wölfe blieb, schließlich wollte sie keinen Ärger mit den Patrouillen bekommen wenn sie bemerkten, dass jemand die Grenze überschritten hatte. Nur zu gut konnte sie sich vorstellen, dass dies übel enden würde. Kein Geräusch hallte über den Boden während sie voran schlich und dann einen guten Platz fand wo sie alle erkennen konnte. Vor Erstaunen glitt ihr die Kinnlade hinunter. ~ Was sind das den für Menschen? Sind das die Leute vom Stamm der Tiger?~ Noch nie hatte sie so eine dunkle Hautfärbung gesehen und diese Kleidung schon alleine. ~ Brr die müssen ja immer frieren im Winter ~ Sie selbst sah zurück zu dem Wald wo stets Schnee und Eis war und der Nebel das meiste verdeckte. Sie rückte den Mantel zurecht und sah auf ihre Stiefel hinunter. Die drei Fremden trugen nicht einmal Schuhe. Aus dem Versteck konnte Varu erkennen, das s Tiger und Drachen miteinander sprachen. Nur war sie leider wieder zu weit weg um etwas Genaues verstehen zu können. ~ Ich muss es wagen und näher heran kommen.~ dachte sie sich und ging auf alle viere und drückte sich unter ein Gebüsch in ihrer Nähe und schob sich durch. Äste und Blätter verfingen sich in ihrem kurzen Haar und ließen sie wie eine Wilde aussehen. Auch in ihrem Blick herrschte stets die Wachsamkeit eines Wolfes. Endlich hatte sie ein gutes Versteck gefunden wo sie jedes Wort verstand. ~ Was sie wohl denken, wenn die Wölfe nicht auftauchen?~ Schuldgefühle zogen in ihr zusammen und sie biss sich auf die Lippen bis sie Blut schmeckte. ~ War es ein Fehler Irash nicht Bescheid zu geben?~ Doch jetzt war es zu spät um noch weiter einen Gedanken daran zu verschwenden, das Lager war zu weit weg als das sie es noch rechtzeitig erreichen würde. Deshalb verhielt sie sich nun ruhig und hörte einfach zu.

_________________
Flammende Seele, stürmendes Herz, fühle die Freude und spühre den Schmerz!

Schaue deinen Feinden immer in die Augen, so bist du auch wenn du am Boden liegst auf Augenhöhe!
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen http://im-dritten-mond.forumkostenlos.at
Eome

avatar

Anzahl der Beiträge : 430
Anmeldedatum : 20.08.13
Ort : Im Stamm des weissen Tigers

BeitragThema: Re: Im dritten Mond.   So Nov 03, 2013 12:11 am

Manakka /Stamm des Tigers/Treffpunkt

Die Medizinfrau nickte. Zet von Naga. Sie hatte viel Gutes über seine Vorgänger gehört. Kurz ließ sie ihren Blick über den Platz gleiten und lauschte. "Der Stamm der Wölfe ist noch nicht hier." bemerkte sie. "Ich schlage vor wir warten noch etwas. Vielleicht hatten sie Schwierigkeiten bei der Reise. Die Jungen können in zwischen ein Feuer machen und Holz suchen gehen." Sie warf Ule einen Blick zu und dieser zog sich zurück. Manakka erwartete von Eome einen Einwand zu hören, aber als ihr Schützling schwieg, war Manakka stolz dass sie ihr gutes Benehmen nicht vergessen hatte. Sie wandte sich wieder Zet zu. "Erzählt doch, was gibt es neues in eurer Welt? Viel Zeit ist vergangen, seit sich die Stämme das letzte Mal getroffen hatten." sagte sie freundlich, im Plauderton und setzte sich auf einen geeigneten Stein.

_________________
»Fantasie ist die Realität der Träume,
Flügel der Schlüssel zur Freiheit,
und Güte der Salbei des Herzens!
Die Grenzen zwischen Traum und Realität setze dir selbst,
und dir wachsen Flügel der Freiheit.
Die Freiheit bringt Güte und du wirst Herzen heilen.
So lass deine Träume Wahrheit werden!«
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen
Scáthaigh
Oberster Admin
avatar

Anzahl der Beiträge : 412
Anmeldedatum : 18.08.13
Alter : 21
Ort : Stamm der Wölfe

BeitragThema: Re: Im dritten Mond.   So Nov 03, 2013 12:25 am

[ Varu / Stamm der Wölfe / Treffpunkt ]

Sie hatte gearde noch vernehmen können wie die Shamanin der Tiger ihre Begleiter los schickte um Feuerholz zu suchen. Nach ihrem einschätzen, waren die beiden ungefähr so alt wie sie. Sie war so auf die Drachen und die Tiger fixiert die noch dort waren, dass sie gar nicht bemerkte wie der Junge auf sie zu kam. Noch immer kauerte sie in ihrem Versteck unter dem Gebüsch. Das Gesicht voller Dreck und von Ästen und Dronen aufgerissen. Ein wenig Blut rann ihre Wange hinunter wo sie an einer Dorne hängen geblieben war und sich die Haut aufgerissen hatte. Er alst die Schritte schon serh nahe waren, merkte sie das sie lieber verschwinden sollte. Gehetzt sah sie sich nach einem besseren Versteck um, doch sie würde immer entdeckt werden. Mit verengten Augen fixierte sie Ule. ~ Mir scheint nur Verteidigung zu bleiben wenn er mich entdeckt, aber es muss unauffällig geschehen, sie dürfen mich nicht entdecken, das würde zu viel Ärger geben ~ Leicht knirschte Varu mit den Zähnen und wartete ab. Zählte ihre Atemzüge und hörte wie die Schritte immer lauter und lauter wurden. Aber eines war anders an den Schritten des Tigerjunges, denn sie klangen sanfter als die der anderen Wölfe. ~ Wohlmöglich liegt es daran das er keine Schuhe trägt. Aber irgendwie schleicht er wie eine Katze ~ sie verzog das Gesicht als sie an das dachte. ~ Ich sollte besser aufpassen als meine Gedanken daran zu verschwenden ~ Nun war der Junge sehr nahe und sie war sich sicher, dass er sie sehen konnte. Ohne einen Laut von sich zu geben stürzte sie vorwärts und grub ihre Finger in sein Gesicht.

_________________
Flammende Seele, stürmendes Herz, fühle die Freude und spühre den Schmerz!

Schaue deinen Feinden immer in die Augen, so bist du auch wenn du am Boden liegst auf Augenhöhe!
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen http://im-dritten-mond.forumkostenlos.at
Eome

avatar

Anzahl der Beiträge : 430
Anmeldedatum : 20.08.13
Ort : Im Stamm des weissen Tigers

BeitragThema: Re: Im dritten Mond.   So Nov 03, 2013 12:34 am

Ule/Stamm der Tiger/Treffpunkt

"Ah!" Ule rief überrascht auf, als ihn plötzlich etwas ansprang und sich in seinem Gesicht vergrub. Er keuchte und versuchte seine Augen zu schützen. Krallen rissen seine Wange auf. Er taumelte zurück und stieß seinen Angreifer mit aller Kraft von sich. ~Was zum...?!~
"Ule! Alles in Ordnung?", Eome rief von weiter weg.

_________________
»Fantasie ist die Realität der Träume,
Flügel der Schlüssel zur Freiheit,
und Güte der Salbei des Herzens!
Die Grenzen zwischen Traum und Realität setze dir selbst,
und dir wachsen Flügel der Freiheit.
Die Freiheit bringt Güte und du wirst Herzen heilen.
So lass deine Träume Wahrheit werden!«
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen
Scáthaigh
Oberster Admin
avatar

Anzahl der Beiträge : 412
Anmeldedatum : 18.08.13
Alter : 21
Ort : Stamm der Wölfe

BeitragThema: Re: Im dritten Mond.   So Nov 03, 2013 12:40 am

[Varu / Stamm der Wölfe / Treffpunkt ]

Sie achtete gar nicht wohin ihre Fingernägel kamen, sie musste sich nur schützen. Doch dann wurde sie zurück gestoßen und landete unsanft auf dem Boden. Doch kurz darauf war sie wieder auf den Beiden und als sie in der Ferne das Mädchen hörte, stürzte sie nach vorne und riss Ule mit sich auf den Boden, sie grub ihre Hände um seine Kehle. "Kein Worst hast du verstanden!" zischte sie und duckte sich tief. Wartete ab ob Eome herüber kommen würde. Jedoch behielt sie die Hände um die Kehle des Jungen. Erst jetzt begutachtete sie dann auch die Wunden die sie ihm zugefügt hatte. Ihre samaragdgrünen Augen funkelten dabei ob vor hass oder angst vermochte man nicht zu erkennen. Gerade hatte sie mehr nach Instinkt als nach Verstand gehandelt.

_________________
Flammende Seele, stürmendes Herz, fühle die Freude und spühre den Schmerz!

Schaue deinen Feinden immer in die Augen, so bist du auch wenn du am Boden liegst auf Augenhöhe!
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen http://im-dritten-mond.forumkostenlos.at
Eome

avatar

Anzahl der Beiträge : 430
Anmeldedatum : 20.08.13
Ort : Im Stamm des weissen Tigers

BeitragThema: Re: Im dritten Mond.   So Nov 03, 2013 12:48 am

Ule/Stamm der Tiger/Treffpunkt

Er lag auf dem Rücken, und ein...Mädchen auf ihm. "Oh große Göttin, du...bist ein Mensch? Ich hatte...dich für...einen Waschbär gehalten!", Ule's Stimme klang heißer und brach immer wieder, weil das Mädchen ihm würgte. Auch sein Lachen klang mehr wie ein Keuchen.
"Ule? Redest du mit wem?" Eome kam näher. Er hörte ihre Schritte aber er sah weiter das wilde Mädchen an. Sie sah aus wie die vom Stamm der Drachen. Eine weiße Haut.

_________________
»Fantasie ist die Realität der Träume,
Flügel der Schlüssel zur Freiheit,
und Güte der Salbei des Herzens!
Die Grenzen zwischen Traum und Realität setze dir selbst,
und dir wachsen Flügel der Freiheit.
Die Freiheit bringt Güte und du wirst Herzen heilen.
So lass deine Träume Wahrheit werden!«
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen
Scáthaigh
Oberster Admin
avatar

Anzahl der Beiträge : 412
Anmeldedatum : 18.08.13
Alter : 21
Ort : Stamm der Wölfe

BeitragThema: Re: Im dritten Mond.   So Nov 03, 2013 12:53 am

[ Varu / Stamm der Wölfe / Treffpunkt ]

"Ich sagte kein Wort" sie schüttelte ihn leicht durch und ein leises knurren drang aus ihrer Kehle, so wie sie es bei Noir abgeschaut hatte.Für Menschen die keine Wölfe gut kannten, klang es wirklich sehr echt. Besorgt drehte Varu den Kopf, hoffte das Mädchen würde nicht näher kommen. "Schick sie weg" befahl sie dann und knirschte leicht mit den Zähnen. ~ Sie dürfen mich nicht finden, das wäre gar nicht gut ~ Ihr ganzer Körper war angespannt und sie wartete ab was als nächtes geschehen würde. In der Zwischenzeit musterte sie Ule genauer. Er war fast Schwarz konnte man sagen, eine dunkle Haut und irgendwie ging Wärme davon aus, fast so als wäre er nie mit der Kälte des Winters und des Schnees in Berührung gekommen. Ihre Haut fühlte sich im Gegensatzt dazu wirklich kalt an und er trug nur wenig Kleidung. ~ Erfriert er hier wirklich nicht? ~ fragte sie sich für einen Moment aber dann konzentrierte sie sich wieder darauf, auf die nähernden Schritte zu hören.

_________________
Flammende Seele, stürmendes Herz, fühle die Freude und spühre den Schmerz!

Schaue deinen Feinden immer in die Augen, so bist du auch wenn du am Boden liegst auf Augenhöhe!
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen http://im-dritten-mond.forumkostenlos.at
Eome

avatar

Anzahl der Beiträge : 430
Anmeldedatum : 20.08.13
Ort : Im Stamm des weissen Tigers

BeitragThema: Re: Im dritten Mond.   So Nov 03, 2013 2:19 am

Ule/Stamm der Tiger/Treffpunkt

"Ich würde ja gern..." Er keuchte. ", aber leider...ist mein Hals...wie zu geschnürt." krächzte er leise, aber mit einem breiten Grinsen. Was für ein interessantes Mädchen. Sie war verdreckt mit Erde und Ästen und hatte viele Stoffe an. Sie war Keine der Drachen. Dieses knurren erinnerte ihn an die Wildhunde bei ihnen im Busch. Vom Wolfsstamm! Aber für eine Medizinfrau war sie recht jung. Und wieso wollte sie versteckt bleiben, wenn die anderen auf sie warteten?
"Ule?" Eome klang jetzt ängstlich. Sie war nicht mehr weit weg. Hätte Ule gestanden, dann hätte sie ihn gefunden. Sie machte einen Schritt in eine andere Richtung.
"Eome!" Das war Manakkas ferne Stimme. "Ist schon gut, Kind. Ule schafft es allein. Komm her und hör zu, es könnte dir gefallen."
Ein Seufzen und Schritte entfernten sich.

_________________
»Fantasie ist die Realität der Träume,
Flügel der Schlüssel zur Freiheit,
und Güte der Salbei des Herzens!
Die Grenzen zwischen Traum und Realität setze dir selbst,
und dir wachsen Flügel der Freiheit.
Die Freiheit bringt Güte und du wirst Herzen heilen.
So lass deine Träume Wahrheit werden!«
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen
Scáthaigh
Oberster Admin
avatar

Anzahl der Beiträge : 412
Anmeldedatum : 18.08.13
Alter : 21
Ort : Stamm der Wölfe

BeitragThema: Re: Im dritten Mond.   So Nov 03, 2013 1:23 pm

[Varu / Stamm der Wölfe / Treffpunkt ]

Ein wenig verdattert blickte sie auf ihre Hände die noch immer die Kehle des Jungen umfassten. Mit verängten Augen ließ sie leicht los. "Versuch ja nichts unüberlegtes oder du liegst unter der Erde" eigentlich wollte sie nicht so viel drohen, aber die Angst das Irash das alles heraus bekommen könnte war zu groß. ~ Außerdem würde wollte sie nicht Lewis enttäuschten Blick sehen. ~ Er ist es ja immer der mir sagt ich soll nicht zu viele Geheimnisse mit mir herum tragen, aber immer wieder tue ich es doch ~ Für einen kurzen Moment wurden ihre Augen trüb von den Erinnerungen die sie durchströmten, doch dann knackte ien Ast in ihrer Nähe und sie konnte den leichten Umrisses des Mädchens erkennen. Schnell hielt sie die Luft an und drückte sich dicht an Ule um unentdeckt zu bleiben. Varu konnte gar nicht sagen, wie erleichtert sie war als die Stimme der andere Frau durch den Wald halte und diese sogenannte Eome zurück rief. ~ Gott sei dank ~ stieß sie in Gedanken aus und sah dann den Jungen wieder an.

_________________
Flammende Seele, stürmendes Herz, fühle die Freude und spühre den Schmerz!

Schaue deinen Feinden immer in die Augen, so bist du auch wenn du am Boden liegst auf Augenhöhe!
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen http://im-dritten-mond.forumkostenlos.at
Sentaku

avatar

Anzahl der Beiträge : 87
Anmeldedatum : 01.09.13
Alter : 21
Ort : Stamm der Drachen

BeitragThema: Re: Im dritten Mond.   So Nov 03, 2013 6:12 pm

Zet/Stamm der Drachen/Treffpunkt

"Ja, es hat sich viel verändert. Mein Lehrer und Meister ist leider von uns gegangen und hat mir das Training der Auserwählten anvertraut." Zet lächelte sie an, sie schien eine sehr weiße und verständnisvolle Frau zu sein. "In unserem Dorf wird dieser Posten leider nicht gefeiert, wie in den euren. Sie hat es dementsprechend schwer, zu lernen und zu verstehen."
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen
Sentaku

avatar

Anzahl der Beiträge : 87
Anmeldedatum : 01.09.13
Alter : 21
Ort : Stamm der Drachen

BeitragThema: Re: Im dritten Mond.   So Nov 03, 2013 6:22 pm

Sentaku/Stamm der Drachen/Felsspitze

"Auszeit", keuchte die Kriegern und stützte sich an ihrem Speer ab. Das Training war langwierig und anstrengend, der Gott zeigte keine Gnade. Und so wenig sie es auch zugeben möchte, ihr Kampfstil hat sich durch seine Hilfe verbessert. "Schon wieder?" Er hingegen schien noch fit zu sein, ihm schmerzten keine überforderten Muskeln oder Müdigkeit des letzten Tages. Sentaku ignorierte ihn und sah an sich herunter. Er hatte sie zweimal erwischt, einmal am Oberschenkel und einmal am linken Unterarm. Sie machte sich darüber natürlich keine Sorgen. Gestern war sie geschockt, als sie wieder aus der Meditation aufschreckte und keine Wunden zu sehen waren. Das Training geschah also nur in ihrem Kopf. "Ok, ich kann wieder", sie stellt sich in Angriffsposition hin, sprang auf ihn zu, drehte sich und zielte mit dem Ende des Speers auf sein linkes Knie. Marlù sprang hoch und holte mit seinem Schwert nach ihrer Schulter aus, dem sie nur knapp durch eine weitere Drehung entkam. "Ich habe dir besseres gelehrt, Sentaku!", schrie er ihr zu. Mit zusammengebissenen Zähnen griff sie wieder an.
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen
Eome

avatar

Anzahl der Beiträge : 430
Anmeldedatum : 20.08.13
Ort : Im Stamm des weissen Tigers

BeitragThema: Re: Im dritten Mond.   So Nov 03, 2013 6:33 pm

Ule/Stamm der Tiger/Treffpunkt

Ule hustete leise, als sich der Griff lockerte. Er blieb flach am Boden liegen und verkniff sich das Grinsen, als das Wolfsmädchen sich zu ihm runter bückte um nicht von Eome entdeckt zu werden. Als es ihn dann ansah, konnte er die Angst in ihren Augen sehen. Es war der selbe Blick einer Beute bevor sie ein erlegt wurde. Aufregung, Verzweiflung und Furcht.
Das Grinsen verschwand augenblicklich von Ule's Gesicht. Stattdessen runzelte er die Stirn, bewege sich aber nicht.

Manakka/Stamm der Tiger/Treffpunkt

"Ich vergass. Euer Volk mochte die Auserwählten nie besonders." Manakka wurde nachdenklich. Wie furchtbar es sein musste für ein kleines Kind ausgestoßen zusein. Sie konnte sich unmöglich vorstellen. Die Auserwählte der Drachen musste ein verbittertes Leben gehabt haben.
Sorge überkam sie. Ihre mütterlichen Instinkte, waren durch Eome stark ausgeprägt worden. Manakka hatte sich immer schon, derer angenommen, die es schwer hatten.
"Und wie geht es eurem Auserwählten jetzt? Es ist auch ein Mädchen, nicht war? Ich hatte eine Vision in der es hieß, dass es diesmal drei Mädchen würden. Nun, wie kommt sie mit ihrer Aufgabe zurecht?"
Eome kam gerade zurück und setzte sich rechts neben die Medizinfrau, im Lotussitz in den Sand.

_________________
»Fantasie ist die Realität der Träume,
Flügel der Schlüssel zur Freiheit,
und Güte der Salbei des Herzens!
Die Grenzen zwischen Traum und Realität setze dir selbst,
und dir wachsen Flügel der Freiheit.
Die Freiheit bringt Güte und du wirst Herzen heilen.
So lass deine Träume Wahrheit werden!«
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen
Sentaku

avatar

Anzahl der Beiträge : 87
Anmeldedatum : 01.09.13
Alter : 21
Ort : Stamm der Drachen

BeitragThema: Re: Im dritten Mond.   So Nov 03, 2013 6:44 pm

Zet/Stamm der Drachen/Treffpunkt

Zet setzte sich auch im Schneidersitz in den Sand. "Sie ist sehr stark, nicht nur körperlich, sondern auch seelisch. Sie hat es eingesehen, dass sie für das Dorf da sein muss. Auch wenn sie manchmal ein riesiger Sturkopf sein kann". Der Schamane fing an zu grinsen, als Erinnerungen von mehreren Diskussionen und Streitereien hochkamen. "Respekt ist dagegen für sie ein Fremdwort. Ich glaube, das liegt daran, dass sie nie jemand respektiert hat."
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen
Eome

avatar

Anzahl der Beiträge : 430
Anmeldedatum : 20.08.13
Ort : Im Stamm des weissen Tigers

BeitragThema: Re: Im dritten Mond.   So Nov 03, 2013 6:54 pm

Manakka/Stamm der Tiger/Treffpunkt

Manakka lächelte. "Sturkopf, hm? Ja, da kenne ich noch jemanden." Sie zwinkerte Eome zu, die verlegen den Kopf weg drehte. "Also ist sie eine gute Kämpferin? Eome würde in diesem Gebiet etwas Nachhilfe benötigen."

_________________
»Fantasie ist die Realität der Träume,
Flügel der Schlüssel zur Freiheit,
und Güte der Salbei des Herzens!
Die Grenzen zwischen Traum und Realität setze dir selbst,
und dir wachsen Flügel der Freiheit.
Die Freiheit bringt Güte und du wirst Herzen heilen.
So lass deine Träume Wahrheit werden!«
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen
Sentaku

avatar

Anzahl der Beiträge : 87
Anmeldedatum : 01.09.13
Alter : 21
Ort : Stamm der Drachen

BeitragThema: Re: Im dritten Mond.   So Nov 03, 2013 7:09 pm

Zet/Stamm der Drachen/Treffpunkt

Er lächelte das Mädchen, Eome, an. Sie strahlte eine innere Ruhe aus, die sich Zet bei Sentaku wünschte. "Sentaku ist eine der besten Kämpfer in unserem Dorf. Sie hat es sogar schon öfters geschafft einen Lehrer der Kampfschule zu besiegen. Jedoch ist sie, was Mediation betrifft, nicht geduldig genug. Ich hoffe, dass ihr ihr dabei weiterhelfen könnt."
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen
Scáthaigh
Oberster Admin
avatar

Anzahl der Beiträge : 412
Anmeldedatum : 18.08.13
Alter : 21
Ort : Stamm der Wölfe

BeitragThema: Re: Im dritten Mond.   So Nov 03, 2013 8:37 pm

[ Varu / Stamm der Wölfe / Treffpunkt ]

Langsam wurde ihr bewusst, dass das andere Mädchen nun wirklich nicht mehr in der Nähe war. Und umso klarer wurde ihr, das sie noch immer auf dem Jungen saß. Röte zog über ihre Wangen als sie schnell wegblickte und sofort auf die Beine kam um Abstand zwischen sich und Ule zu bringen. Sie lehnte sich an den Baumstamm hinter sich und musterte ihn erneut. "Du darfst ihnen nicht sagen das ich hier bin" flüsterte sie leise. Hoffte er hätte die Worte gehört. "Bitte" fügte sie am Ende leise hinzu. Sie hörte wie die Shamanen der beiden anderen Stämme sich unterhielten.

_________________
Flammende Seele, stürmendes Herz, fühle die Freude und spühre den Schmerz!

Schaue deinen Feinden immer in die Augen, so bist du auch wenn du am Boden liegst auf Augenhöhe!
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen http://im-dritten-mond.forumkostenlos.at
Eome

avatar

Anzahl der Beiträge : 430
Anmeldedatum : 20.08.13
Ort : Im Stamm des weissen Tigers

BeitragThema: Re: Im dritten Mond.   So Nov 03, 2013 9:36 pm

Manakka/Stamm der Tiger/Treffpunkt

Manakka lächelte und ihre Zähne strahlten wie die Sterne im Kontrast zu ihrer schwarzen Haut. "Die Drachen und die Wölfe waren schon immer die Kriegerstämme. Abgeschirmt auf einer Insel lebt unser Dorf friedlich mit den Gefahren des Busches. Die Ruhe, die wir mitbringen teilen wir gerne mit euch."

Ule/ Stamm der Tiger/ Treffpunkt

Als sie von ihm trat richtete er sich ganz langsam auf, als könnte eine schnelle Bewegung sie verscheuchen. Sie flüsterte etwas. Ule hörte nur einzelne Worte, aber er konnte es sich schon zusammen reimen. Er spürte ihre Angst - und nickte.

_________________
»Fantasie ist die Realität der Träume,
Flügel der Schlüssel zur Freiheit,
und Güte der Salbei des Herzens!
Die Grenzen zwischen Traum und Realität setze dir selbst,
und dir wachsen Flügel der Freiheit.
Die Freiheit bringt Güte und du wirst Herzen heilen.
So lass deine Träume Wahrheit werden!«
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen
Sentaku

avatar

Anzahl der Beiträge : 87
Anmeldedatum : 01.09.13
Alter : 21
Ort : Stamm der Drachen

BeitragThema: Re: Im dritten Mond.   So Nov 03, 2013 9:47 pm

Zet/Stamm der Drachen/Treffpunkt

"Ich danke euch", Zet wendete sich nun an Eome. "Mein Begleiter Cinta ist beinahe so gut, wie die Auserwählte", dabei lächelte er den grimmig dreinschauenden Krieger spöttisch an. "Er könnte dir unter die Arme greifen in Sache Nahkampf." "Ich sage es gleich. Nur, weil du ein Mädchen bist, heißt das noch lange nicht, dass ich dich anders behandeln werde." Zet warf ihm einen warnenden Blick zu.
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen
Eome

avatar

Anzahl der Beiträge : 430
Anmeldedatum : 20.08.13
Ort : Im Stamm des weissen Tigers

BeitragThema: Re: Im dritten Mond.   So Nov 03, 2013 10:00 pm

Eome/Stamm der Tiger/Treffpunkt

Eome sah mit großen Augen von dem Schamanen zu dem Krieger und dann zu Manakka. Diese lächelte ihr aufmunternd zu. "Ähm.." Eome schluckte. ~Was wollten sie damit sagen?~

_________________
»Fantasie ist die Realität der Träume,
Flügel der Schlüssel zur Freiheit,
und Güte der Salbei des Herzens!
Die Grenzen zwischen Traum und Realität setze dir selbst,
und dir wachsen Flügel der Freiheit.
Die Freiheit bringt Güte und du wirst Herzen heilen.
So lass deine Träume Wahrheit werden!«
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen
Sentaku

avatar

Anzahl der Beiträge : 87
Anmeldedatum : 01.09.13
Alter : 21
Ort : Stamm der Drachen

BeitragThema: Re: Im dritten Mond.   So Nov 03, 2013 10:06 pm

Zet/Stamm der Drachen/Treffpunkt

"Ich entschuldige mich für meinen Begleiter. In unserem Dorf wird jeder gleich behandelt, auch im Kampf." Er flüsterte Cinta zu: "Bitte überlass mir ab jetzt das Reden, sonst verscheuchst du jeden."
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen
Eome

avatar

Anzahl der Beiträge : 430
Anmeldedatum : 20.08.13
Ort : Im Stamm des weissen Tigers

BeitragThema: Re: Im dritten Mond.   So Nov 03, 2013 10:15 pm

Eome/Stamm der Tiger/Treffpunkt

Eome verstand nicht. Sollte sie jetzt mit diesem Mann kämpfen? Jetzt und hier? Eome sah noch einmal zu Manakka und dann suchte sie nach Ule. Aber er war noch nicht wieder zurück gekommen. Nervös knetete sie ihre Finger.

_________________
»Fantasie ist die Realität der Träume,
Flügel der Schlüssel zur Freiheit,
und Güte der Salbei des Herzens!
Die Grenzen zwischen Traum und Realität setze dir selbst,
und dir wachsen Flügel der Freiheit.
Die Freiheit bringt Güte und du wirst Herzen heilen.
So lass deine Träume Wahrheit werden!«
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen
Sentaku

avatar

Anzahl der Beiträge : 87
Anmeldedatum : 01.09.13
Alter : 21
Ort : Stamm der Drachen

BeitragThema: Re: Im dritten Mond.   So Nov 03, 2013 10:19 pm

Zet/Stamm der Drachen/Treffpunkt

Als er ihren Blick sah beeilte sich Zet und erklärte ihr: "Keine Sorge, nicht hier und nicht jetzt. Wir sind alle erschöpft von der langen Reise. Und es sind überhaupt sowieso noch nicht alle eingetroffen."
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen
Gesponserte Inhalte




BeitragThema: Re: Im dritten Mond.   

Nach oben Nach unten
 
Im dritten Mond.
Nach oben 
Seite 3 von 12Gehe zu Seite : Zurück  1, 2, 3, 4 ... 10, 11, 12  Weiter
 Ähnliche Themen
-
» Mondwolf - Wenn der Mond den Himmel verlässt
» Die Mondinsel
» Sonnen Clan und Mond Clan
» Mondwolf- Wenn der Mond den Himmel verlässt
» Alles Gute liebe Mond XD

Befugnisse in diesem ForumSie können in diesem Forum nicht antworten
Im dritten Mond! :: Im dritten Mond Geschichte :: Im dritten Mond!-
Gehe zu: