Alle 100 Jahre wenn zu Vollmond ein Kind geboren wird, erlangt es von seinem Stammesgott die Kraft, ihm gleich zu sein. Um auf der Erde den Frieden zu halten. Doch es kommt die Zeit von drei Neugeborenen, drei Auserwählten - und einem Krieg!
 
StartseiteFAQSuchenMitgliederNutzergruppenAnmeldenLogin

Teilen | 
 

 Scáthaigh Gott der Wölfe

Nach unten 
AutorNachricht
Scáthaigh
Oberster Admin
avatar

Anzahl der Beiträge : 412
Anmeldedatum : 18.08.13
Alter : 21
Ort : Stamm der Wölfe

BeitragThema: Scáthaigh Gott der Wölfe   So Sep 15, 2013 2:08 pm

Gott vom: Stamm der Wölfe ( Lycaros)
Name:  Scáthaigh
Geschlecht: Männlich
Tier:  Wolf
Aussehen:

Als Mensch ist Scáthaigh ein großer aber dennoch schlanker Mann, der meist einen Schwarzen Mantel aus Rabenfeder trägt. Darunter trägt er schwarze Stiefel aus Leder. Er hat hellbraune mittellange Haaer und pechschwarze Augen.

Als Wolf ist er sehr groß mit hellbraunen Fell, bis auf die pfoten die sind bis zum Gelenk ebenfalls Schwarz.. Auch dort hat er  schwarze Augen. Noch dazu trägt er zwei kleine Hörner und besitzt zwei Rabenflügel. Vorne an der Schnauze besitzt er kein Fell mehr, das kam von einem Kampf gegen Marlú.

der PC macht leider nen schwarzen hintergrund -.-


************
Kurze Sage:
Vor vielen tausenden von Jahren wurde zwischen Nebel und Schnee ein Wolf geboren. Doch er war anders als seine Geschwister. Denn seine Augen waren so dunkel wie die Nacht. Er wuch ganz normal auf wie all die anderen Wölfe des Rudel er besaß sogar einen Rabenfreund. Doch eines Tages brach Krieg im Wald der Tiere aus und es herschte bittere Kämpfe in diesem Gebiet der Welt. Vor Schmerz getrieben, da Scáthaigh seinen Rabenfreund verloren hatte kämpfte er verbittert weiter und schaffte es den Unruhestifter zu Töten. Die Tiere waren so glücklich, das der Kampf vorbei war so das sie Scáthaigh als ihren Anführer sahen. Dennoch war der Wolf nicht glüklich denn, das brachte seinen Freund nicht zurück. Eines Nachts erschien ihm der Rabe im Traum. "Als dank das du das alles für mich getan hast, möchte ich dir meine Flügel schenken" diese Worte sagte er und als der Wolf das nächste Mal aufwachte besaß er Rabenflügel. Aber was wunderlich war er besaß auch zwei Hörner. Es waren die Hörner des Unruhestifters. Die Zeit verging und Scát wurde älter, den die Zeit hielt auch bei ihm nicht halt. Doch die Tiere sahen ihn als Gott, und da alle dies dachten, wurde er eines Tages wirklich zum Gott. Und er behütete diesen Teil des Waldes. Als wieder einige Zeit ins Land gegangen war, kamen Menschen in das Gebiet, doch die Tiere hörten nur Schlimmes über diese Wesen und so bedeten sie Scáthaigh möge sie vor den Menschen beschützten. Und so stieg er eines Nachts auf die Erde und huschte durch den Wald um die Menschen zu vertreiben. Doch da er nicht auf seine Umgebung achtete geriet er in ein Sumpfloch und seine Pfoten verfingen sich darin. Die Menschen hörten sein jaulen und eilten dort hin und retete den Gott der Tiere. Und so wusste Scáthaigh diese Menschen waren anders und er beschloss sie zu beschützten und seitdem wacht er über dieses Dorf. Doch er wusste es gab auch andere Götter und verliebte sich in die Tigergöttin. Aber auch der Drache hatte sich verliebt und das passte ihm nicht. Als Takacura ihn jedoch abwieß wurde sein Hass auf die Drachen nur noch stärker, aber er verhielt sich ruhig.

_________________
Flammende Seele, stürmendes Herz, fühle die Freude und spühre den Schmerz!

Schaue deinen Feinden immer in die Augen, so bist du auch wenn du am Boden liegst auf Augenhöhe!
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen http://im-dritten-mond.forumkostenlos.at
 
Scáthaigh Gott der Wölfe
Nach oben 
Seite 1 von 1
 Ähnliche Themen
-
» Ein Zeichen von Gott
» Gott hat uns geholfen !!!
» Oh Gott, diese Familie!
» Oh mein Gott mein Kopf
» Ich liebe meine Ex und wünsche mir das Sie zurück kommt

Befugnisse in diesem ForumSie können in diesem Forum nicht antworten
Im dritten Mond! :: Wichtig! :: Die Götter der Welt-
Gehe zu: